13.02.2014

Begleitung der SYGNIS AG bei Börseneinführung von rund 7 Mio. neuen Aktien




Rund 7 Mio. neue Aktien  der SYGNIS AG werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse in die Notierung aufgenommen. Diese Aktien sind zum überwiegenden Teil aus einer Sachkapitalerhöhung im Rahmen des Zusammenschlusses mit der SYGNIS Biotech (vormals X-Pol Biotech), S.L., Madrid, Spanien, hervorgegangen, ein kleiner Teil wurde im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffen. Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Gesellschaft bei der Zulassung rechtlich begleitet und den für die Zulassung erforderlichen Wertpapierprospekt erstellt.

Nach dem Zusammenschluss der auf die DNA-Amplifizierung und -Sequenzierung spezialisierten SYGNIS Biotech mit der SYGNIS AG, fokussiert sich das Unternehmen entsprechend der neu definierten Geschäftsstrategie auf die Entwicklung und Vermarktung von Technologien und Produkten der SYGNIS Biotech. Neben dem bereits vermarkteten Produkt SensiPhi® für die DNA-Amplifizierung entwickelt SYGNIS Biotech derzeit weitere Produkte im Bereich des Next Generation Sequencing.

Projektverantworliche
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Thorsten Kuthe (Federführung, Kapitalmarktrecht), Köln


zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK