30.03.2021

Behrens AG vor erfolgreicher Sanierung: Alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben




Mit einem standortübergreifenden Team um die beiden Partner Dr. Johan Schneider und Dr. Thorsten Kuthe hat Heuking Kühn Lüer Wojtek die international tätige Joh. Friedrich Behrens AG bei dem Verkauf ihres Geschäftsbetriebs im Rahmen eines Asset Deals nebst Share Deal für zahlreiche ausländische Tochtergesellschaften begleitet. Käuferin ist eine Tochter der schweizerischen Great Star Europe AG, die sich in einem aufwendigen internationalen Bieterprozess gegen zahlreiche interessierte Investoren durchgesetzt hat. Alle 160 Arbeitsplätze in der Zentrale der Behrens AG sowie die weiteren rund 290 Arbeitsplätze bei den internationalen Tochtergesellschaften sollen erhalten bleiben. Der Vollzug der am 26. März 2021 beurkundeten Transaktion steht u.a. noch unter der Vollzugsbedingung der Freigabe durch das Bundeskartellamt. 

Im November 2020 hatte die Behrens AG beim Amtsgericht Reinbek die Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt, um die jetzt umgesetzte Sanierung einzuleiten. Grund für ihren Insolvenzantrag war eine Ende 2020 fällige Rückführung von Mittelstandsanleihen über rund 15 Millionen Euro, deren Refinanzierung auch infolge der pandemiebedingten Zurückhaltung am Kapitalmarkt scheiterte. Heuking Kühn Lüer Wojtek hatte bereits bei der Restrukturierung der Anleihe und kapitalmarkrechtlichen Themen vor der Insolvenz beraten sowie während des Insolvenzverfahrens gemeinsam mit der Eigenverwaltung um Dr. Tjark Thies von Reimer Rechtsanwälte auch eine alternative Sanierungsoption über einen Insolvenzplan vorbereitet. In dem aufwändigen und unter hohem Zeitdruck stehenden internationalen M&A-Prozess hatte Heuking Kühn Lüer Wojtek für die Verkäuferin neben ihrem eigenen Schweizer Büro parallel insgesamt 13 Netzwerk-Kanzleien aus unterschiedlichen ausländischen Jurisdiktionen eingebunden. 

Die Joh. Friedrich Behrens AG aus Ahrensburg bei Hamburg ist ein börsennotierter Hersteller von Verbindungsmaterialien für Handwerk und Industrie. Mit 14 Tochtergesellschaften, drei Niederlassungen und fünf Joint Ventures ist das Unternehmen in den wichtigsten Märkten präsent und ist in mehr als 40 Ländern mit Vertriebspartnern vertreten. Zuletzt hatte die Behrens AG einen Jahresumsatz von knapp 120 Millionen Euro erwirtschaftet. 

Berater Joh. Friedrich Behrens AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Johan Schneider (Insolvenzrecht/M&A, Federführung), Hamburg
Dr. Thorsten Kuthe (Kapitalmarktrecht/Anleiherecht), Köln
Dr. Jörg Schewe (Corporate/M&A), 
Dr. Stefan Bretthauer (Kartellrecht), 
Dr. Johan-Michel Menke (Arbeitsrecht), 
Fabian G. Gaffron (Steuerrecht), 
Dr. Hans Markus Wulf (IT/Datenschutz), 
Christian Spintig (IP), 
Dr. Sebastian Jungemeyer (Produktrecht), 
David Loszynski (Insolvenzrecht/M&A), 
Dr. Ullrich Schlichtherle (Immobilienrecht/Mietrecht), 
Dr. Markus Wrogemann (Corporate/M&A), 
Dr. Christina Küster (Insolvenzrecht), alle Hamburg 
Dr. Bodo Dehne (Außenwirtschaftsrecht),
Marcel Maybaum (IP), beide Düsseldorf 
Anna Richter, L.LM (Kapitalmarktrecht/Anleiherecht), Köln
Marcel Hostettler (Corporate/Schweizer Recht)
Eric Baumgartner (Corporate/Schweizer Recht), beide Zürich

Reimer Rechtsanwälte (Eigenverwaltung), Hamburg:
Dr. Tjark Thies,
Friederike Kirch-Heim,
Dr. Arno Doebert

Brinkmann & Partner:
Dr. Christoph Morgen (Sachwalter)

zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK