05.05.2014

Beratung von SeniVita bei der Emission von börsennotierten Genussscheinen




Die SeniVita Sozial gGmbH will ihre Eigenkapital-Basis stärken und so Flexibilität für die Wachstumsfinanzierung schaffen. Dies soll über die Platzierung von Genussscheinen erreicht werden, bei deren Emission das gemeinnützige Unternehmen wiederholt von Heuking Kühn Lüer Wojtek beraten wurde. Gegenstand der Beratung war insbesondere die Erstellung des notwendigen Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) genehmigt wurde.

Bereits in den vergangenen Jahren hat SeniVita wiederholt verzinsliche Genussrechte begeben, die so ausgestaltet waren, dass sie bilanziell als Eigenkapital verbucht werden konnten. Daneben hatte das Unternehmen im Mai 2011 als erstes gemeinnütziges Unternehmen eine Anleihe am deutschen Kapitalmarkt begeben und wurde dafür als bester Emittent einer Mittelstandsanleihe in Deutschland ausgezeichnet. Das Team um Kuthe war auch dabei beratend tätig.

Die SeniVita Sozial gGmbH ist Teil der SeniVita-Gruppe und der größte private Träger von Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe, Kinderkrankenpflege und Bildung in Nordbayern.

Projektverantwortliche
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Thorsten Kuthe (Federführung),
Madeleine Zipperle, (beide Kapitalmarktrecht),
Dipl.- Kfm. Dr. Thorsten Leisbrock (Sozialrecht), alle Köln
Dr. Annette Bruder (Immobilienrecht), München


zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK