07.09.2018

BG Kliniken - Ausschreibung einer Einkaufskooperation

 

Die BG Kliniken sind die medizinischen Versorgungseinrichtungen der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland. Ihre Träger sind die gewerblichen Berufsgenossenschaften und neun Unfallkassen. Seit dem 1. Januar 2016 sind die BG Kliniken zu einem Konzern mit Holdingstrukturen zusammengeschlossen. Muttergesellschaft der BG Kliniken ist die „BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH“ mit Sitz in Berlin.

Die BG Kliniken wollten eine Einkaufskooperation eingehen. Die Einkaufskooperation soll für die während der Vertragslaufzeit aktuellen Konzerngesellschaften samt Tochtergesellschaften (derzeit 11), Enkel- und Urenkelgesellschaften, verbundenen Unternehmen und innerbetrieblichen Strukturen als Begünstigte insbesondere medizinischen und pflegerischen Sachbedarf, orthopädische und kardiologische Implantate, Traumatologiebedarf, Wirtschafts- und Verwaltungsbedarf, Investitionsbedarf (im Bereich Medizintechnik unterhalb des europäischen Schwellenwerts) und gegebenenfalls Apothekenbedarf / Pharmaprodukte ab dem 01.01.2019 beschaffen.

Als obsiegender Bieter des zu diesem Zweck durchgeführten europaweiten Verhandlungsverfahrens mit vorherigem öffentlichen Teilnahmewettbewerb ging ein marktbekanntes Unternehmen hervor.

Das Auftragsvolumen lag im dreistelligen Millionenbereich.

Der Beratungszeitraum belief sich auf Februar 2017 bis August 2018.

Unsere Leistung

Wir konzipierten das Verhandlungsverfahren und wurden bei dessen praktischer Durchführung (bei Bedarf) hinzugezogen. Zudem haben wir die BG Kliniken in diesem Zusammenhang in einem Nachprüfungsverfahren mit dem Ergebnis vertreten, dass die Gegenseite den Nachprüfungsantrag zurückgenommen hat.

Projektverantwortliche

Dr. Daniela Hattenhauer,
Ute Klemm, LL.M.,
Frankfurt am Main


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK