21.12.2008

Eigentumswohnung und Service-Residenz in Nordrhein-Westfalen

 

Gegenstand des Bauvorhabens ist die Bebauung des Parks einer der größten barocken Schlossanlagen Europas mit Eigentumswohnungen und einer Service-Residenz im Anschluss an den Umbau des unmittelbaren Schlossbereichs zu einem Grandhotel.

Erstellt wurden rund 100 Eigentumswohnungen sowie ein aus zwölf Häusern bestehender Seniorenresidenzbereich, einschließlich einer Schwimmhalle und einem Pflegebereich sowie mehreren Tiefgaragen. Das Gesamtprojekt mit einem Volumen von rund 200 Millionen Euro wurde im Jahre 1997 begonnen und 2004 fertiggestellt.

DieTätigkeit von Heuking Kühn Lüer Wojtek umfasste ab 2001 insbesondere die Begleitung des Bauherrn bei der Durchführung und Abrechnung der Auftragsverhältnisse mit den Projektbeteiligten. Das Bauvorhaben wurde nicht auf der Grundlage eines Generalunternehmervertrags, sondern mittels einer Vielzahl von Einzelvergaben mit sich daraus ergebenden Schnittstellenproblemen verwirklicht.


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK