17.12.2009

Essen - Quartiersentwicklung Rottstraße/Kreuzeskirche

 

Gegenstand des Verfahrens ist die Quartiersentwicklung Rottstraße/Kreuzeskirche in Essen. Die Stadt Essen ist Eigentümerin des 4305 qm großen Grundstücks Rottstraße 19/Kastanienallee/Weberstraße in Essen. Dieses Grundstück soll an einen privaten Investor veräußert werden. Der private Investor soll das auf dem Grundstück bestehende Parkhaus abreißen und das Grundstück neu bebauen.

Hieraus soll ein struktureller Erneuerungsimpuls für die Umgebung der City-Nord erreicht werden. Der Investor soll ein Gesamtkonzept für die Quartiersentwicklung erstellen, um das Quartier Kreuzeskirche einer städtebaulichen Entwicklung zuzuführen. Neben dem städtischen Grundstück sind auch die umliegenden nicht im städtischen Eigentum stehenden Grundstücke bei der Quartiersentwicklung des Investors zu berücksichtigen. Es fällt in den Verantwortungsbereich des Investors, das Konzept auf den umliegenden Grundstücken umzusetzen.

Wir haben die rechtliche Projektplanung und -durchführung konzipiert, das Vertragsmodell entworfen und begleiten das Verhandlungsverfahren bis zum Abschluss des Vertrages.


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK