14.10.2013

Herz- und Diabeteszentrum NRW – Herstellung und Einrichtung einer Anlage zur Produktion von Radiopharmaka

 

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW plante die Errichtung eines Erweiterungsneubaus der Abteilung "Radiopharmazie". Dort sollen kurzlebige Radiopharmaka, insbesondere für die Anwendung in der nuklearmedizinischen Diagnostik und Therapie im Hause und für die Ab-gabe an Dritte unter hochmodernsten Herstellungsbedingungen synthetisiert und aseptisch abgefüllt werden. Die Anlage soll unter Strahlenschutzbedingungen und unter modernster Sicherheits- und Überwachungstechnik durch das Team Radiopharmazie des Herz- und Di-abeteszentrums NRW zusätzlich zum Bestandsbereich betrieben werden.

Das Herz- und Diabeteszentrum NRW hat im Rahmen eines „Anlagenbau- und Liefervertra-ges“ die Planungs-, Bau-, Ausstattungs- und Qualifizierungsleistungen als Gesamtpaket be-auftragt.

Wir haben das Verhandlungsverfahren konzipiert, den Teilnahmewettbewerb begleitet, den Vertrag erstellt, die Verhandlungen durch mehrere Verhandlungsrunden geführt und das Ver-fahren bis zur Bezuschlagung des obsiegenden Bieters betreut.

Die Beauftragung erfolgte ohne Nachprüfungsverfahren.

Das Gesamtauftragsvolumen beträgt knapp 9 Mio. Euro (brutto).

Obsiegender Bieter: GE Healthcare GmbH in Bietergemeinschaft mit M+W Process Industries GmbH, Beethovenstraße 239, 42665 Solingen


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK