20.12.2008

Justizvollzugsanstalt Hünfeld




Nachdem wir zunächst den späteren Generalunternehmer in einem der Zuschlagserteilung vorausgegangenen Vergabenachprüfungsverfahren erfolgreich vertreten haben, beraten wir den Generalunternehmer umfassend bei der Projektrealisierung unter Einschluss der sich aus einer „verzögerten Vergabe” ergebenden Folgen für den Bauablauf und der Vergütungsansprüche.

Mit der Erstellung der Justizvollzugsanstalt, die eine der modernsten Anlagen Europas mit über 500 Haftplätzen werden soll, wurde im März 2004 begonnen. Das Bauvolumen beläuft sich auf circa 50 Millionen Euro.


zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK