21.12.2008

Kreis Lippe Lipperlandhalle

 

Der Kreis Lippe renovierte und erweiterte die Lipperlandhalle. Die Lipperlandhalle ist Austragungsort der Heimspiele des Handball Bundesligisten TBV Lemgo. Sie entsprach nicht mehr den Bedürfnissen an eine moderne Spielstätte, die auch kulturellen Angeboten Platz bieten kann.

Wir haben den Kreis Lippe beim Verfahren für Planung, Bau, Finanzierung und Unterhaltung der Lipperlandhalle beraten. Wir haben Modelle entwickelt und das europaweite Vergabeverfahren begleitet. Die Anforderungen an eine optimale Vermarktung konnten durch die Angebote aus einer Hand bereits bei der Planung berücksichtigt werden. Der Kreis Lippe konnte um ca. 20 Prozent günstiger bauen als erwartet.

Besondere Herausforderung waren die fördermittelrechtlichen Anforderungen, die gewerblicher Nutzung und der Funktion als Sporthalle für die anliegenden Schulen gerecht werden mussten.

Unsere Leistung

Wir haben die rechtliche Projektplanung und -durchführung konzipiert, das Vertragsmodell entworfen und das gesamte Verhandlungsverfahren bis zum Abschluss des Vertrages begleitet.


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK