21.12.2008

Talsperre Muldenberg im Vogtland/Sachsen

 

Sanierungsbedürftige, rund 70 Jahre alte Talsperre in Muldenberg, Vogtland/Sachsen, die aus Bruchsteinmauerwerk bestand. Der Auftragswert der vorgesehenen Sanierungsmaßnahmen beläuft sich auf circa 9,5 Millionen Euro. Eine technisch äußerst aufwendige Einbringung von vertikal verlaufenden Spannstahlankern soll die Talsperrenmauer stabilisieren.

Wegen Unstimmigkeiten über die Geeignetheit von Sanierungstechnologien an der Luftseite der Talsperrenmauer sprach der Auftraggeber eine Teilkündigung aus. Anschließend begleitete Heuking Kühn Lüer Wojtek die Auseinandersetzungen über die Nachtrags- und Vergütungsforderungen und wurde gleichzeitig vom Auftragnehmer mit der Durchführung eines selbstständigen Beweisverfahrens beauftragt. Gegenstand war die Geeignetheit der ausgeschriebenen Sanierungstechnologie.


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK