09.01.2013

Vergabe von Laborleistungen durch das AKH Celle und die Klinikum Peine gGmbH

 

Das Allgemeine Krankenhaus Celle (AKH Celle), eine Stiftung des bürgerlichen Rechts, die von öffentlichen Stellen dominiert wird, sowie die Klinikum Peine gGmbH, eine Tochtergesellschaft des AKH Celle, beabsichtigten, ihre benötigten Labordienstleistungen zukünftig durch ein privates Unternehmen erbringen zu lassen.

Das AKH Celle und die Klinikum Peine gGmbH haben in einem europaweiten Verhandlungsverfahren mit vorherigem öffentlichen Teilnahmewettbewerb einen Partner gefunden, der die Leistungen der Klinischen Chemie, Immunologie, Hämatologie, Hämostaseologie, Mikrobiologie und einiger spezialisierter Parameter der Autoimmundiagnostik und Infektionsserologie erbringt.

Wir haben das Verhandlungsverfahren konzipiert, den Teilnahmewettbewerb begleitet, die Verträge erstellt, die Verhandlungen durch mehrere Verhandlungsrunden geführt und das Verfahren bis zur Bezuschlagung des obsiegenden Bieters betreut.

Die Beauftragung erfolgte rügefrei und ohne Nachprüfungsverfahren.

Partner: Das MVZ Labor Dr. Corinna Hauß & Kollegen, Lehrte, setzte sich gegen hochrangige andere Laborkonkurrenten mit ihrem wirtschaftlichsten Angebot durch.

Berater des Universitätsklinikums Aachen AöR:
HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK (Düsseldorf / Frankfurt):
Dr. Daniela Hattenhauer (Krankenhausrecht / Vergaberecht); Senior Associate: Ute Klemm, LL.M. (Krankenhausrecht / Vergaberecht)


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK