25.03.2013

Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder Karlsruhe (VBL) - Generalunternehmerleistungen (Neubau Wohnensemble)

 

Die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) ist eine von Bund und Ländern gemeinsam getragene rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie ist die größte deutsche Zusatzversorgungskasse für Betriebsrenten im öffentlichen Dienst.

Die VBL ist zudem einer der größten institutionellen Kapitalanleger in Deutschland. Zur Zeit sind rund 15,4 Mrd. Euro am Kapitalmarkt angelegt. Ein Teil dieses Kapitalvermögens ist in Immobilien angelegt. Die VBL besitzt deswegen ein umfangreiches Immobilienportfolio.

Die VBL beabsichtigte, Generalunternehmerleistungen für den Neubau eines Wohnensembles in Hamburg zu vergeben. Die VBL möchte dieses Wohngebäude als Kapitalanlage vermieten. Da das geschätzte Auftragsvolumen knapp unter 5 Mio. Euro liegt, sollte eine Öffentliche Ausschreibung vorgenommen werden.

Wir haben für die VBL das Vergabeverfahren zur Öffentlichen Ausschreibung der Generalunternehmerleistungen konzipiert und das Projekt bis zur Beauftragung des obsiegenden Bieters und dem Abschluss des Generalunternehmervertrags begleitet.

Ebenfalls betreuen wir die VBL bei der separaten Öffentlichen Ausschreibung der Aufzugsarbeiten für das Wohnensemble. Auch in diesem Zusammenhang haben wir die maßgeblichen Bestandteile des Vergabeverfahrens konzipiert und begleiten die VBL bis zum erfolgreichen Zuschlag.

Das Gesamtauftragsvolumen beträgt knapp 5 Mio. Euro.

Obsiegender Bieter: PREUSSE Baubetriebe GmbH

Berater der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder Karlsruhe:
HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK:
Dr. Daniela Hattenhauer (Krankenhausrecht / Vergaberecht), Düsseldorf und Frankfurt
Associate: Ute Klemm, LL.M. (Vergaberecht), Frankfurt


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK