21.12.2008

Zoo Osnabrück Generalunternehmer

 

Die Zoogesellschaft Osnabrück e. V. beabsichtigte, das bestehende Gelände des zoologischen Gartens auf einer Fläche von 5,5 ha südlich des Bestandszoos zu erweitern und eine neue afrikanische Themenlandschaft, das sogenannte Takamanda, zu errichten. Die Mittel stammen zur Hälfte aus einem Förderprogramm des Landes Niedersachsen und der EU und zur Hälfte aus Eigenmitteln der Zoogesellschaft Osnabrück e. V.

Auf der Grundlage der Planungen des Generalplaners fand ein Verhandlungsverfahren mit vorherigem öffentlichen Teilnahmewettbewerb statt, in dem die Zoogesellschaft Osnabrück e. V. die Generalunternehmerleistungen ausgeschrieben hat. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 8 Mio. Euro (brutto).

Wir haben für die Zoogesellschaft Osnabrück e. V. schon das Vergabeverfahren – insbesondere im Hinblick auf das Fördermittelrecht – nebst Generalunternehmerverträge konzipiert, die Verhandlungen geführt und das Verfahren bis zur Beauftragung des obsiegenden Bieters und den Vertragsschluss begleitet.


Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK