25.10.2005

Heuking Kühn Lüer Wojtek weitet Expertise im Bereich PPP/PFI und IT aus




Zum 1. November 2005 wird Dr. Martin Schellenberg das PPP-Team von Heuking Kühn Lüer Wojtek verstärken. Schellenberg ist Partner bei Luther Menold und wird zusammen mit Associate Kai Wischnat in das Hamburger Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek wechseln.

Schellenberg berät seit vielen Jahren vergabe- und vertragsrechtlich bei komplexen öffentlichen Beschaffungsprojekten und Privatisierungen sowie bei IT-Projekten. Zu seinen Mandanten zählen mehrere Bundes- und Länderministerien sowie öffentliche und private Unternehmen. Zuletzt hat Schellenberg beispielsweise die Bundeswehr bei dem Erwerb von Satelliten vertreten. Daneben ist Schellenberg Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg und Vorstand des Bundesverbandes PPP.

Mit der Aufnahme von Schellenberg setzt der Hamburger Standort seine Strategie fort, sich in wichtigen wirtschaftsrechtlichen Schwerpunktbereichen zu verstärken. „Die Verstärkung im PPP/PFI- und IT-Bereich reflektiert die wachsende Bedeutung dieser Rechtsbereiche für unsere Mandantschaft und damit für die Sozietät”, kommentiert Dr. Ralf Wojtek, Partner am Standort Hamburg, den Beitritt Schellenbergs. Erst im vergangenen Jahr konnte sich der Hamburger Standort mit drei Quereinsteigern verstärken; dort sind nunmehr 32 Rechtsanwälte tätig.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK