24.11.2005

Elbphilharmonie wird in Hamburg gebaut




Die Freie und Hansestadt Hamburg will die Elbphilharmonie als neues städtebauliches und kulturelles Wahrzeichen auf einem alten Kaispeicher errichten. Dazu ist ein bisher einzigartiges PPP-Projekt mit privaten Investoren vorgesehen, die ein Hotel, Luxuswohnungen, ein Parkhaus und Wellnessbereiche als Mantelbebauung errichten wollen. Heuking Kühn Lüer Wojtek betreut das Projekt, das erstmalig auch Nutzungsrisiken in PPP-Modelle einbezieht, verantwortlich auf Seiten der Freien und Hansestadt Hamburg und der Projektgesellschaft ReGe Hamburg und berät unter anderem im Vergabe-, Beihilfe- und Wohnungseigentumsrecht, konzipiert aber auch Verfahren und Modelle und begleitt die Vertragsverhandlungen und die Vergabeverfahren.

Dr. Ute Jasper und Carsten Wagner haben die Die Freie und Hansestadt Hamburg beraten.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK