Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
16.02.2007

Spruchverfahren wegen Squeeze-out und Beherrschungsvertrag bei Heinrich Industrie AG erfolgreich verglichen




Littlefuse Holding GmbH (LFH) hat sich mit den insgesamt 39 Antragstellern in den beiden Spruchverfahren – Squeeze Out und Abschluss des Beherrschungsvertrags betreffend Heinrich Industrie GmbH, Essen, vormals Heinrich Industrie AG, Witten (HIAG) – vor dem Landgericht Dortmund verglichen. Die Spruchverfahren waren aufgrund des unterschiedlichen Zeitpunkts der Eintragung der beiden Strukturmaßnahmen in das Handelsregister der HIAG getrennt geführt worden, wobei teils Identität der Antragsteller bestand.

Die Antragsteller, zu denen bekannte Aktionäre und die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. gehörten, einigten sich am 8. Februar 2007 in dem gerichtlichen Vergleich mit der LFH, dass die von der LFH im Beherrschungsvertrag und im Squeeze Out angebotene Barabfindung und die Ausgleichszahlung von 24,69 Euro um 7,81 Euro auf 32,50 Euro je Stückaktie an der HIAG erhöht wird.

Heuking Kühn Lüer Wojtek, namentlich Ulrike Gantenberg und Dr. Andreas Urban, hatte die HIAG bereits 2004 in Zusammenhang mit der öffentlichen Übernahme durch die zum amerikanischen Littlefuse Konzern gehörenden LFH und danach bei der Vorbereitung und Durchführung der über den Squeeze-out und den Beherrschungsvertrag beschließenden Hauptversammlung im Mai 2005 beraten. Der Hauptaktionär der HIAG, die LFH, setzte für beide Spruchverfahren auf die Beratungskontinuität und mandatierte Heuking Kühn Lüer Wojtek. Damit sind binnen weniger als drei Jahren nach der Übernahme alle durch diese mittelbar bedingten Verfahren beendet.

Die LFH ist Konzerngesellschaft der Littelfuse Inc. mit Sitz in Des Plaines, Illinois, USA. Die Littelfuse Inc. ist weltweit einer der führenden Hersteller von Schutzelementen für elektronische und elektrische Schaltkreise. In den USA werden ihre Aktien an der NASDAQ gehandelt.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK