25.05.2007

Elbphilharmonie gewinnt Innovationspreis PPP 2007




Das „Leuchtturmprojekt“ der Freien und Hansestadt Hamburg, die Elbphilharmonie, ist Gewinner des „Innovationspreis PPP 2007“. In Berlin fand am 22.05.2007 auf dem Verwaltungskongress „Effizienter Staat“ unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Wolfgang Tiefensee die Preisverleihung statt. Herr Hartmut Wegener, Geschäftsführer der ReGe Hamburg Projektrealisierungsgesellschaft mbH, nahm den Preis als verantwortlicher Projektkoordinator für die Freie und Hansestadt Hamburg entgegen.

Seit 2004 zeichnet der Behörden Spiegel gemeinsam mit dem Bundesverband Public Private Partnership besonders wirtschaftliche und innovative PPP-Projekte aus. In seiner Laudatio würdigte Jurymitglied Dr. Frank Littwin - Vorsitzender der PPP-Task-Force NRW – die Einzigartigkeit der Elbphilharmonie und ihre Vorbildfunktion für zukünftige PPP-Projekte.Während des gesamten Verfahrens wurde die ReGe Hamburg von Rechtsanwältin Dr. Ute Jasper und ihrem Team in allen rechtlichen Fragen begleitet. Eigens für dieses Projekt konzipierte sie ein neuartiges PPP-Konzept, mit dem es gelang, zusätzliche Investitionen der Wirtschaft für ein Hotel, Parkhaus und Eigentumswohnungen anzuregen. Dr. Ute Jasper wurde hierbei von Dr. Hans Arnold unterstützt.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK