08.11.2007

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Bayer bei dem Verkauf von Hennecke an Adcuram




Bayer hat die zum Konzern gehörende Hennecke-Gruppe an die Adcuram-Gruppe, Wien/München, verkauft. Damit trennt sich der Konzern von dem Geschäft mit Polyurethan-Maschinen, das nicht zu den Kernkompetenzen des Unternehmens zählt. Der Verkauf soll zum Jahresende abgeschlossen werden.

Die Hennecke-Gruppe mit Sitz in Sankt Augustin bei Bonn gehört zu den führenden internationalen Anbietern von Polyurethan-Verarbeitungsmaschinen und -Anlagen speziell in den Geschäftsfeldern Blockschaum, Kühlmöbel, Sandwich-Elemente und Form-Bauteile. Das Unternehmen mit Standorten in St. Augustin, Pittsburgh/USA, Singapore und Schanghai/China beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter und hat im Jahr 2006 einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro erzielt.

Rechtsberater Bayer:
Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln

Inhouse Bayer MaterialScience AG:
Dr. Lars Benecke, Martina Völkel, LL.M., Dr. Stefan Gehring (Kartellrecht)

Rechtsberater ADCURAM Group AG
Rechtsanwälte Schumacher Lotz, München
Dr. Thomas Lotz

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK