25.04.2008

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät ersten Börsengang 2008




Mit der Ropal Europe AG hat das erste Unternehmen 2008 erfolgreich einen Börsengang durchführt. Die Gesellschaft platzierte insgesamt 800.000 Aktien und erzielte dabei einen Bruttoemissionserlös von 6 Millionen Euro. Die deutsche Anwaltssozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek hat den Spezialisten für Beschichtungen mit Sitz in Hamburg und ihre Investoren beraten. „Wir waren als Transaction Council bei kapitalmarktrechtlichen Aspekten des Börsengangs einschließlich der Prospekterstellung für Ropal tätig”, sagt Thorsten Kuthe, Kapitalmarktexperte bei Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Der von der VEM Aktienbank AG betreute Börsengang war deutlich überzeichnet. Die Ropal Europe AG ist im Markt für Spezialbeschichtungen tätig. Mit dem Chrom-Optics®-Verfahren wurde eine weltweit einmalige Beschichtungstechnologie entwickelt, die bisher übliche, umweltschädliche und teure Verfahren zur Verchromung ersetzen. Gesellschaftsrechtlich wurde die Gesellschaft durch White & Case in Hamburg beraten.

Beteiligte Anwälte von Heuking Kühn Lüer Wojtek:
Dr. Thorsten Kuthe (Kapitalmarktrecht, Teamleitung); Dominik Eickemeier (IP)

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK