Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
30.04.2008

Satellitenbetreiber Eutelsat startet für Kabelbetreiber Tele Columbus digitale Free-TV-Plattform




Die Eutelsat visAvision GmbH, Köln, Tochtergesellschaft des in Paris ansässigen und börsennotierten führenden europäischen Satellitenbetreibers Eutelsat S.A., hat mit dem drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber Tele Columbus einen langfristigen Vertrag zum Betrieb einer digitalen Free-TV-Plattform ab 1. Mai 2008 geschlossen. Über diese Satellitenplattform werden bis zu 75 TV-Programme und Zusatzdienste zu den jeweiligen Kopfstationen geführt und in das Netz der von Hannover und Berlin aus agierenden Tele Columbus-Gruppe eingespeist. Anwaltlich wurde Eutelsat von seinem ständigen Berater Rechtsanwalt Michael Schmittmann, HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK, Düsseldorf, und Team, insbesondere Rechtsanwalt Philip Kempermann, LL.M. , vertreten.

Die langfristig rund 1,7 Millionen Kabelhaushalte versorgende Plattform ist damit in Deutschland die bedeutendste digitale Satelliten-Plattform für Free-TV. Der Eutelsat-Konkurrent SES ASTRA war zusammen mit ProSiebenSat.1 und RTL Ende 2006 am Veto des Bundeskartellamts mit seinem Vorhaben gescheitert, unter dem Namen "entavio" eine entgeltpflichtige digitale Free-TV-Plattform für individuelle Satellitenempfangshaushalte zu etablieren. Demgegenüber baut Eutelsat mit diesem jüngsten Erfolg auf dem Markt der TV-Versorgung für Kabelnetzbetreiber (dort wird mit "kabelKiosk" von Eutelsat auch zusätzlich eine Pay-TV-Plattform angeboten), seine Position in Deutschland erheblich aus.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK