24.08.2009

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Düsseldorfer SYSTAIC AG bei Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen




Zur weiteren Wachstumsfinanzierung hat das Düsseldorfer Solarunternehmen systaic AG am heutigen Montag, 24. August 2009, ein Bezugsangebot für die Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung veröffentlicht. Das Gesamtvolumen beziffert sich auf rund 20 Millionen Euro.

Bereits im Juni diesen Jahres hat die systaic AG als eines der ersten Unternehmen aus dem Prime Standard in 2009 erfolgreich eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für ihre Aktionäre durchgeführt.

Rechtlich beraten wurde das Düsseldorfer Solarunternehmen federführend von Dr. Mirko Sickinger und Dr. Thorsten Kuthe, beide Partner am Kölner Standort der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Die systaic AG entwickelt, produziert, vermarktet und montiert eine neue Generation kompletter Solarsysteme. Heuking Kühn Lüer Wojtek hat systaic sowohl bei den verschiedenen Kapitalmaßnahmen als auch bei dem Listing an der Frankfurter Wertpapierbörse umfassend beraten.

Beteiligte Anwälte auf Seiten von Heuking Kühn Lüer Wojtek: Partner Dr. Mirko Sickinger, LL.M., Partner Dr. Thorsten Kuthe, Associate Tobias Nagel.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK