Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
02.11.2010

Simon Hirsbrunner verstärkt Heuking Kühn Lüer Wojtek in Brüssel




Simon Hirsbrunner (45) wird neuer Partner im Brüsseler Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Er ist derzeit bei Gleiss Lutz als Assoziierter Partner - ebenfalls in Brüssel - tätig. Sein Wechsel zu Heuking Kühn Lüer Wojtek wird baldmöglichst stattfinden.

Hirsbrunner wird bei Heuking Kühn Lüer Wojtek schwerpunktmäßig die kartellrechtliche Praxis verstärken: Er ist ein ausgewiesener Experte im Bereich der EU-Fusionskontroll- und Kartellbußgeldverfahren und wird als solcher auch regelmäßig in den maßgebenden Anwaltsverzeichnissen empfohlen.

Er vertritt außerdem Unternehmen in Auseinandersetzungen überkartellrechtliche Schadensersatzansprüche und berät bei der Durchführung von kartellrechtlichen Compliance-Programmen. Zu den weiteren von Hirsbrunner abgedeckten Bereichen gehören das EU-Beihilferecht, Außenhandelsrecht und Energierecht.

Hirsbrunner, der über besondere Branchenkenntnisse in den Bereichen Chemie, Life Sciences, Automotive, Papier und Energie verfügt, ist nicht zuletzt auf Grund seiner früheren Tätigkeit als Case-Handler in der Merger Task Force der Europäischen Kommission sowie seiner Tätigkeit als NonGovernmental Advisor im International Competition Network (ICN) sehr gut in Brüssel vernetzt.

„Simon Hirsbrunner vertritt regelmäßig Unternehmen vor der Europäischen Kommission sowie den EU-Gerichten in Luxemburg und verfügt über eine außerordentliche Expertise sowie einen hohen Bekanntheitsgrad auf diesem Gebiet. Wir freuen uns, unseren Brüsseler Standort mit ihm deutlich verstärken zu können“, so Dr. Andreas Urban, Managing-Partner der Kanzlei.

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK