Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
14.03.2011

Heuking Kühn Lüer Wojtek erfolgreich in Vergabenachprüfungsverfahren vor der VK Rheinland-Pfalz und der VK Hessen




Heuking Kühn Lüer Wojtek konnte erneut mehrere Vergabenachprüfungsverfahren erfolgreich gestalten:

Die Vergabekammer Rheinland-Pfalz stellte fest, dass der Ausschluss eines Bieters aus einem Vergabeverfahren zum Umbau der Regionalen Schule Nackenheim in ein vierzügiges G8 Gymnasium mit Ganztagesbetrieb rechtswidrig war. Die Vergabekammer verpflichtete den Auftraggeber, den Bieter wieder im Verfahren zu beteiligen und das Verfahren unter Einbeziehung des Bieters fortzusetzen.

Auch zu einem weiteren Bauvorhaben konnte Heuking Kühn Lüer Wojtek die Einbeziehung des Bieters in das weitere Vergabeverfahren erreichen. Ausgeschrieben war der Neubau eines Büro- und Verwaltungsgebäudes mit einem Investitionsvolumen von ca. 55 Mio. EUR. Der Bieter wurde zunächst ausgeschlossen. Die Vergabekammer Hessen bewertete den Ausschluss als rechtswidrig. Der Auftraggeber hat den Bieter daraufhin wieder am Verfahren beteiligt.

Beteiligte Anwälte: Ulf Christiani, Ulrike Siegert, beide Chemnitz

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK