Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
19.07.2011

Heuking Kühn Lüer Wojtek schließt Vergabeverfahren ab: Landkreis Bautzen erhält bald schnelles Internet




Das Vergabeverfahren für die Breitbandversorgung des Landkreises Bautzen ist mit der Übergabe der Fördermittelbescheide sowie der Unterzeichnung der Verträge am 18. Juli 2011 erfolgreich abgeschlossen. Der Landkreis Bautzen hat die flächendeckende Versorgung mit Breitbandanschlüssen an die Telekom Deutschland GmbH sowie die Doergi.Net vergeben. Bis Sommer 2013 wird in 62 Gemeinden schnelles Internet zur Verfügung stehen.

Insgesamt 336 Ortsteile mit rund 57 800 privaten Haushalten werden auf diesem Wege mit zuverlässigen und leistungsfähigen Breitbandanschlüssen versorgt. Drei Viertel der potenziellen Nutzer werden mit DSL-Festnetz versorgt, weitere 12 500 Nutzer über eine LTE-Mobilfunklösung.

Die zugrunde liegende und im September 2010 beschlossene europaweite Ausschreibung wurde bewusst anbieter- und technologieneutral gestaltet, um die jeweils technisch geeignete Lösung zur Schaffung flächendeckender, zukunftsfähiger Breitbandinfrastrukturen in den als unterversorgt ermittelten Ortsteilen des Landkreises erreichen zu können.

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitete das Vergabeverfahren umfassend von der Projektplanung bis zur Projektdurchführung und unterstützte den Landkreis Bautzen insbesondere bei der Erstellung der Ausschreibungs- und Vertragsunterlagen, bei der Prüfung und Wertung der Angebote sowie den Verhandlungen mit den Bietern.

Beteiligte Anwälte: Ulf Christiani (federführend), Ulrike Siegert, beide Chemnitz; Dr. Wolfgang G. Renner, LL.M., München; Dr. Martin Schellenberg, Hamburg

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK