24.10.2011

Bezirksregierung Düsseldorf bestätigt: Loveparade Gutachten von Heuking Kühn Lüer Wojtek ist nicht zu beanstanden




Der WDR berichtete am 21.10.2011:
Rhein/Ruhr: Loveparade-Gutachten formell in Ordnung

Die Stadt Duisburg hat bei der Auftragserteilung für das umstrittene Gutachten zum Loveparade-Unglück korrekt gehandelt. Zu diesem Schluss kommt die Düsseldorfer Bezirksregierung nach einer Prüfung des Vorgangs. Unter anderem die SPD-Fraktion hatte die Stadt wegen der Kosten des Gutachtens in Höhe von mehr als 400.000 Euro scharf angegriffen. Denn der Rat wurde erst nach der Zahlung an eine Rechtsanwaltskanzlei informiert. Das sei formell in Ordnung gewesen, urteilte jetzt die Bezirksregierung.  Denn die hohen Kosten hätten sich nach den vorliegenden Informationen erst spät abgezeichnet. Ein zuvor eingeholter Kostenvorschlag sei niedriger ausgefallen. Auch grundsätzlich stärkte die Bezirksregierung der Stadt Duisburg den Rücken. Bei einem schwerwiegenden Fall wie der Loveparade externen juristischen Beistand in Anspruch zu nehmen, sei üblich.

Weitere Informationen:

Der Westen: "Loveparade-Gutachten der Stadt Duisburg war formell rechtens"

RP-Online: "Loveparade-Gutachten nicht zu beanstanden"

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK