Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
02.04.2012

Gemeinde Callenberg erhält „schnelles Internet“: Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet Vergabeverfahren zur Breitbandinternetversorgung




Die Gemeinde Callenberg hat ein Vergabeverfahren für die flächendeckende Versorgung ihrer Ortsteile Grumbach, Callenberg, Falken, Langenberg, Langenchursdorf und Meinsberg mit breitbandfähigen Internetanschlüssen durchgeführt.

Ziel des Vergabeverfahrens war es, in den bislang unterversorgten Ortsteilen zuverlässige und leistungsfähige Breitbandanschlüsse zur Verfügung zu stellen. Die Ausschreibung wurde anbieter- und technologieneutral gestaltet, um die technisch am besten geeignete Lösung zur Schaffung flächendeckender und zukunftsfähiger Breitbandinfrastrukturen erreichen zu können.

Der Freistaat Sachsen unterstützt die Bereitstellung der Breitbandanschlüsse im Rahmen der Förderrichtlinie „Integrierte Ländliche Entwicklung – RL ILE/2007“, deren Vorgaben bei der Ausgestaltung des Vergabeverfahrens zu berücksichtigen waren.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat das Vergabeverfahren umfassend von der Projektplanung bis zur Projektdurchführung begleitet und die Gemeinde Callenberg insbesondere bei der Erstellung der Vergabe- und Vertragsunterlagen, bei der Prüfung und Wertung der Angebote und bei den Verhandlungen mit den Bietern unterstützt.
 
Berater Gemeinde Callenberg:
Heuking Kühn Lüer Wojtek Chemnitz
Ulf Christiani, Ulrike Siegert (beide Vergaberecht)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK