16.05.2012

Baubeginn des Generationenhauses in Hennef - Heuking Kühn Lüer Wojtek unterstützte die Stadt Hennef bei der Auswahl des Investors




Die Stadt Hennef plante auf dem Grundstück Humperdinckstraße / Ecke Mittelstraße den Bau eines Generationenhauses, welches unter anderem eine neue Kindestageseinrichtung, eine Familienberatungsstelle, die Kinder- und Jugendstiftung, das Seniorenbüro und weitere soziale Vereine beherbergen soll. Heuking Kühn Lüer Wojtek beriet die Stadt Hennef bei der Ausschreibung eines europaweiten Verhandlungsverfahrens zum Verkauf des Grundstücks mit Bauverpflichtung.

Nachdem die zuständigen Ausschüsse dem Verkauf des städtischen Grundstücks an den obsiegenden Investor (Hennef Invest GmbH) im Vergabeverfahren zugestimmt hatten, wurde der mit ausgeschriebene Mietvertrag über die Nutzung von circa einem Drittel der Fläche des Generationenhauses zwischen dem Investor und der Stadt Hennef geschlossen.

Am 9. Mai 2012 startete Bürgermeisters Klaus Pipke durch den Spatenstich den offiziellen Baubeginn des Generationenhauses. Die Baumaßnahmen sollen bis 31. Juli 2013 abgeschlossen und das erste echte Generationenhaus seiner Bestimmung übergeben werden.

„Wir freuen uns sehr, dass das Verfahren zum Verkauf des Grundstücks mit Bauverpflichtung für das Generationenhaus erfolgreich abgeschlossen wurde und der Bau nun in die Realität umgesetzt wird“, sagt Dr. Ute Jasper, Rechtsanwältin und Partnerin bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, die gemeinsam mit Frau Dr. Neven-Daroussis, ebenfalls Rechtsanwältin am Düsseldorfer Standort der Sozietät, das Vergabeverfahren rechtlich begleitetet hatte.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK