Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
24.10.2012

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Odewald KMU bei der Veräußerung der Helmut Klingel-Gruppe




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die auf den Mittelstand spezialisierte deutsche Beteiligungsgesellschaft Odewald KMU bei der Veräußerung der Helmut Klingel-Gruppe aus Pforzheim beraten. Die Transaktion wurde am 19. Oktober 2012 vollzogen.

Die Helmut Klingel-Gruppe ist spezialisiert auf die Herstellung hochpräziser Komponenten für die Medizin- und Industrietechnik. Das Unternehmen wurde 1986 gegründet und erzielte 2011 mit rund 200 Mitarbeitern einen Umsatz von 23 Millionen Euro. Der Feinmechanik-Spezialist stellt hochpräzise Bauteile aus schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Edelstahl oder Titan nach Kundenspezifikation her, zum Beispiel Zahn- und Wirbelsäulenimplantate, und ist in die F&E-Aktivitäten seiner Auftraggeber integriert. Am Standort Pforzheim werden mit einem seit 2008 deutlich erweiterten Maschinenpark Klein- und mittelgroße Serien durch CNC-Drehen, CNC-Fräsen und Drahterodieren hergestellt.

Der Ende 2008 mit einem Volumen von rund 150 Millionen Euro aufgelegte Odewald KMU Fonds investiert in mittelständische, etablierte und wachstumsstarke Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Investoren bei Odewald KMU sind überwiegend institutionelle deutsche Investoren, darüber hinaus Vermögensverwaltungsgesellschaften und private Investoren.

2008 hatte das Kölner M&A Team Odewald KMU bereits bei dem Beteiligungserwerb der Helmut Klingel GmbH beraten. Nachdem Heuking Kühn Lüer Wojtek Odewald KMU inzwischen bei sechs Akquisitionen erfolgreich begleitet hat, stand das Kölner M&A-Team Odewald KMU nun auch bei der Veräußerung der Beteiligung Helmut Klingel federführend zur Seite.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK