Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
12.02.2013

Innovative Fahrzeugfinanzierung gewinnt mit Hilfe von Heuking Kühn Lüer Wojtek




Bei den Linien RE 7 und RB 48 kommt erneut das von Heuking Kühn Lüer Wojtek mitentwickelte Fahrzeugfinanzierungsmodell zur Anwendung. Wie schon in früheren Ausschreibungen belebte es auch hier den Wettbewerb und spart dem Steuerzahler daher viel Geld. Die Bietergemeinschaft National Express und IntEgro Verkehr soll den Zuschlag erhalten.

Finanzierungsmodell belebt Wettbewerb


„Das Ergebnis ist noch besser als erwartet. Es zeigt, dass das Fahrzeugfinanzierungsmodell den Wettbewerb auch für neue Anbieter im Markt öffnet und so den Wettbewerb und den Preis insgesamt deutlich verbessert“, so Dr. Ute Jasper, Partnerin bei Heuking Kühn Lüer Wojtek und Mitentwicklerin des Fahrzeugfinanzierungsmodells.

Gemeinsam mit dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) und der Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) schrieb der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) die Linien RE 7 (Rheine – Münster – Hamm – Hagen – Wuppertal – Solingen – Köln –Neuss - Krefeld) und RB 48 (Wuppertal – Oberbarmen – Solingen – Köln – Bonn - Bonn-Mehlem) mit Unterstützung von Heuking Kühn Lüer Wojtek neu aus. Der Zuschlag wird nach Ablauf der Vorinformationsfrist erteilt.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK