27.03.2013

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Bolsius International B.V. bei Erwerb des Geschäftsbetriebs der EIKA GmbH sowie deren Tochtergesellschaft EIKA Online Shop GmbH




Bolsius International B.V. mit Sitz in Schijndel, Niederlande, hat den Geschäftsbetrieb der EIKA GmbH sowie  deren Tochtergesellschaft EIKA Online Shop GmbH im Wege eines Asset Deals erworben. Der Gesellschaftsrechtsexperte Dr. Jörg aus der Fünten, Partner am Standort Köln von Heuking Kühn Lüer Wojtek, hat Bolsius International dabei rechtlich beraten. Die Übernahme wird zum 1. April 2013 vollzogen.

Bolsius International, das in Europa marktführende Familienunternehmen für Marken- und Qualitätskerzen, erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr mit etwa 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 175 Mio. Euro. Mit Produktionsstätten in den Niederlanden, Deutschland, England, Dänemark und Polen exportiert das Unternehmen in mittlerweile über 50 Länder weltweit.

Die im Jahre 1824 gegründete EIKA GmbH aus Fulda gilt als eine der führenden europäischen Kerzenmanufakturen. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Jahresumsatz von mehr als 20 Millionen Euro. EIKA hatte im vergangenen Jahr die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt, welches mit der jetzigen Übernahme ein positives Ende findet.

Ziel der Übernahme durch Bolsius ist es, die Marke EIKA langfristig auszubauen. Damit einher gehen die Sicherung des Standorts Fulda und der Arbeitsplätze vor Ort. Die Gesellschaft wird weiterhin vom bisherigen Geschäftsführer Mark Toschek geleitet.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK