16.08.2013

Portigon AG schließt mit Hilfe von Heuking Kühn Lüer Wojtek Mietvertrag mit Innenministerium NRW




Das Innenministerium NRW zieht voraussichtlich Ende 2014 in das ehemalige Gebäude der WestLB an der Friedrichstraße ein. Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitete die Portigon AG beim Abschluss des größten Mietvertrags der letzten Jahre im Raum Düsseldorf.  
 
Am Mittwoch wurde der Mietvertrag für das Gebäude Friedrichstraße 62-80 mit dem Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes NRW unterzeichnet. Voraussichtlich Ende nächsten Jahres werden 850 Mitarbeiter des Innenministeriums in die Büroräume einziehen. Das Gebäude bietet außerdem Räumlichkeiten für repräsentative Zwecke, Veranstaltungen und Ministerempfänge.
 
„Gebäude in dieser Größenordnung zu vermieten ist nicht so einfach! – Wir freuen uns, dass alle Seiten zufrieden sind und wir gemeinsam mit Portigon die alten WestLB-Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt haben“, so Dr. Ute Jasper, Leiterin der Praxisgruppe Öffentlicher Sektor und Vergabe von Heuking Kühn Lüer Wojtek.
 
Auch Stephan Freund, Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, ist nach dem Mietvertragsschluss sehr zufrieden: „Neben den allgemeinen rechtlichen Vorgaben hatten wir in den letzten Monaten zahlreiche Detailfragen zu klären. Die Mietverträge für die großen Flächen sind entsprechend umfangreich.“
 
Heuking Kühn Lüer Wojtek hatte die Portigon AG von Beginn an bereits bei der Erstellung der Vermarkungsunterlagen beraten, die Mietverträge entworfen und die Vertragsverhandlungen geführt. 

Heuking Kühn Lüer Wojtek Düsseldorf
Dr. Ute Jasper,
Dr. Isabel Niedergöker, Mag. rer. publ. (beide Öffentliches Recht/Vergaberecht)
Stephan Freund (Miet- und Baurecht)
Heuking Kühn Lüer Wojtek, München
Carsten Wagner (Miet- und Baurecht, München)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK