02.09.2013

Heuking Kühn Lüer Wojtek gewinnt erneut großes Team hinzu: Achtköpfiges Team für Frankfurter und Züricher Standort kommt von Berger, Steck & Kollegen




Heuking Kühn Lüer Wojtek gewinnt fünf neue Partner in den Bereichen Bankrecht, Investmentfonds, Finanzierung und Steuerrecht an den Standorten Frankfurt und Zürich hinzu. Zum 1. Oktober 2013 werden in Frankfurt Dr. Kai-Uwe Steck, Dr. Christoph Gringel und Michael Neises als Equity Partner hinzustoßen sowie Jörn Matuszewski als Salaried Partner. In Zürich wird Matthias Hertel als Equity Partner einsteigen. Dr. Kai-Uwe Steck wird ebenfalls zusätzlich von Zürich aus tätig sein.

Insgesamt werden acht Anwälte zu Heuking Kühn Lüer Wojtek wechseln. Die vier Partner bringen neben dem Salaried Partner drei Associates mit.

Der Seniorpartner der Kanzlei Berger, Steck & Kollegen, Dr. Hanno Berger, wird nicht mit zu Heuking Kühn Lüer Wojtek wechseln. Er begleitet den Wechsel des Teams äußerst wohlwollend und nimmt sich eine Auszeit von der aktiven Anwaltstätigkeit.

Für Heuking Kühn Lüer Wojtek passen die Zugänge an den Finanzplätzen Frankfurt und Zürich hervorragend in das strategische Konzept. Die Bereiche Bankrecht, Investmentfonds, Finanzierungen und Steuerrecht sind in Frankfurt bereits ausgebaut worden und werden durch die Neuzugänge weiter gestärkt. Für Zürich bedeutet der Zugang eine Erweiterung des Beratungsangebots sowie eine Stärkung des Schweizer Mandantenstamms.

„Wir freuen uns über die Verstärkung insbesondere in Frankfurt und Zürich, aber wir sind auch davon überzeugt, dass die Kollegen insgesamt eine hervorragende strategische Verstärkung für unsere gesamte Kanzlei bedeuten“, so Dr. Andreas Urban, Managing-Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Dr. Kai-Uwe Steck wird von Frankfurt und Zürich aus tätig. Er verfügt über 13 Jahre Berufserfahrung. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Bank- und Bankaufsichtsrecht, Investmentfonds sowie Private Clients. Überdies ist er im Bereich des Versicherungs-aufsichtsrechts tätig und war in zahlreiche M&A-Transaktionen im Finanzsektor involviert.

Michael Neises wird von Frankfurt aus tätig sein. Er verfügt über zwölf Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwalt und ist auch als englischer Solicitor qualifiziert. Er ist schwerpunktmäßig in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht tätig und hat zahlreiche erfolgreiche Börsengänge sowie Finanzierungstransaktionen beraten. Ferner berät Michael Neises zu Übernahme- und M&A-Transaktionen und begleitet Fonds im Rahmen von Distressed Assets und Equity Investments.

Dr. Christoph Gringel wird seinen Sitz in Frankfurt haben. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Investmentfonds und Bankaufsichtsrecht. Daneben ist er ebenfalls im Bereich des Versicherungsaufsichtsrecht und des Kapitalmarktrechts tätig. Im Vordergrund steht die Beratung von Kapitalverwaltungsgesellschaften und anderen Fondsinitiatoren bei der Auflage, Strukturierung und laufenden Verwaltung von Investmentvermögen einschließlich Immobilienfonds, Spezialfonds und Hedgefonds.

Matthias Hertel wird seine Tätigkeit vollständig von Zürich aus aufnehmen. Er verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung. Hertel ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Diplom-Finanzwirt (FH). Seine Schwerpunkte liegen in der Beratung von Private Clients und Stiftungen sowie im Steuerrecht.

Der als Salaried Partner hinzustoßende Jörn Matuszewski ist ebenfalls Rechtsanwalt, Steuerberater und Diplom-Finanzwirt (FH) und vornehmlich im nationalen und internationalen Steuerrecht tätig. Er arbeitet seit 2011 mit den Kollegen in Frankfurt zusammen und wird zukünftig in Frankfurt und Düsseldorf tätig sein.

Heuking Kühn Lüer Wojtek setzt damit den Wachstumskurs, den die Kanzlei seit einigen Jahren fährt, weiter fort und gewinnt erneut starke Partner hinzu. Gerade im Frühjahr ist ein großes Team von Orrick zu Heuking Kühn Lüer Wojtek gestoßen und hat sich bis dato hervorragend etabliert. Insbesondere für den Standort Frankfurt, der in diesem Herbst neue Büroräume beziehen wird, hält das in den letzten Jahren begonnene Wachstum somit weiter an. In Frankfurt sind seit 2011 sieben Partner von außen hinzugekommen.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK