Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
11.12.2013

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät VTC-Gruppe beim Erwerb des polnischen Stahlmastenherstellers Kromiss




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Münchener Beteiligungsgesellschaft VTC und deren Portfoliounternehmen Europoles bei der Übernahme des polnischen Stahlmastenherstellers Kromiss beraten. Im Rahmen der Transaktion hat die Europoles Holding GmbH als Obergesellschaft der Europoles-Gruppe sämtliche Anteile an der polnischen KROMISS-BIS sp. z o.o von deren Gründer und dessen Ehefrau erworben. Die Verkäufer haben wiederum mittels eines Rückbeteiligungsmodells eine Minderheitsbeteiligung von zehn Prozent an der Europoles Holding GmbH übernommen und werden auch weiterhin operativ für die Europoles-Gruppe tätig sein. Finanziert wurde die Transaktion durch Eigenmittel der VTC sowie durch ein von der Commerzbank geleitetes Bankenkonsortium. Auf Seiten von Heuking Kühn Lüer Wojtek wurde die Transaktion federführend durch den Münchener M&A-Partner Boris Dürr begleitet.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat VTC und deren Portfoliounternehmen Europoles beim Erwerb der Kromiss umfassend rechtlich beraten. Die Beratung beinhaltete die Strukturierung der Transaktion, die kartellrechtliche Begleitung, die Verhandlung der  Akquisitionsfinanzierung sowie die Ausarbeitung und Verhandlung der Vertragsdokumentation für den Erwerb der Kromiss und die Rückbeteiligung der Verkäufer. 

Über Kromiss:
Kromiss ist Marktführer im Bereich Stahlmastenbau und betreibt unter anderem das europaweit modernste und größte Werk für Stahlhochmaste. Der Hauptsitz von Kromiss befindet sich in Czestochowa, Polen, ein weiterer Produktionsstandort in Chrzanów, Polen. Als osteuropäischer Markführer erwartet Kromiss für 2014 einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro.

Über Europoles-Gruppe:
Die Europoles-Gruppe ist der führende Mastenhersteller in Europa und bietet Standard- und Sonderlösungen für Masten, Stützen, Türme und Trägersysteme aus Stahl, Beton und glasfaserverstärktem Kunststoff. Die Europoles-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Neumarkt i. d. Opf. und weitere Produktionsstandorte und Niederlassungen in Deutschland, Algerien, Oman, Polen, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Marokko und der Türkei. Durch die Übernahme der Kromiss baut Europoles die führende Position in Europa und insbesondere in Osteuropa weiter aus. Für 2014 erwartet die Europoles-Gruppe einen Umsatz von insgesamt rund 260 Millionen Euro.

Über VTC:
Die VTC-Gruppe ist eine Beteiligungsgesellschaft, hinter der vier im Beteiligungsgeschäft erfahrene Partner stehen. VTC investiert in gesunde Unternehmen mit Wachstumspotentialen. Die einzelnen Gruppenunternehmen bleiben dabei rechtlich und operativ selbstständig und verfügen über hohe unternehmerische Autonomie, erhalten aber Unterstützung von VTC bei strategischen und finanziellen Fragestellungen. Aufgrund der wirtschaftlichen Unabhängigkeit kann VTC bei ihren Beteiligungsunternehmen langfristige unternehmerische Strategien verfolgen und konsequent das Wachstum der Gruppenunternehmen unterstützen. Die VTC-Gruppe steigert durch diese Akquisition den von ihren Beteiligungsunternehmen erwirtschafteten Jahresumsatz auf ca. 750 Mio. Euro und beschäftigt insgesamt über 4.000 Mitarbeiter.

Berater VTC/Europoles Holding GmbH:
Heuking Kühn Lüer Wojtek, München

Boris Dürr (Federführung, M&A),
Dr. Ulrich Jork (M&A),
Dr. Reinhard Siegert (Kartellrecht),
Alice Ballwieser (M&A)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK