07.01.2014

Schutzschirmverfahren für Hamburger Berufsförderungswerk mit Hilfe von Heuking Kühn Lüer Wojtek erfolgreich abgeschlossen




Nach der gerichtlichen Bestätigung des Insolvenzplans des Hamburger Berufsförderungswerks (BFW) wurde das Planverfahren nun offiziell am 2. Januar 2014 – nur ca. sieben Monate nach der Antragstellung - aufgehoben. Mit einem Team um den Hamburger Partner Dr. Johan Schneider hatte Heuking Kühn Lüer Wojtek das gemeinnützige Unternehmen von der Antragsstellung auf das Schutzschirmverfahren über die Erstellung des Insolvenzplans bis hin zur jetzigen Aufhebung des Verfahrens beratend begleitet. Als Generalhandlungsbevollmächtigter des BFW fungierte Stefan Denkhaus von BRL Boege Rohde Luebbehuesen, Sachwalter war Peter-Alexander Borchardt von Reimer Rechtsanwälte, der für die weitere Planüberwachung noch im Amt bleibt.

„Der Insolvenzplan sieht am Ende eine sehr gute Quote von ca. 35 % vor. Eine erste Abschlagsverteilung an die Gläubiger ist bereits veranlasst. Derzeit steht noch die endgültige Abwicklung eines Grundstücksverkaufs aus, mit deren Abschluss wir kurzfristig rechnen. Im Anschluss können dann die restlichen Gelder durch den Sachwalter ausgezahlt werden“, so Schneider.

Neben dem erfolgreichen Antrag auf das Schutzschirmverfahren unter Eigenverwaltung und der Aufstellung des Insolvenzplans hat das Team von Heuking Kühn Lüer Wojtek auch die Geschäftsführung und BRL bei den umfangreichen Verhandlungen mit dem Betriebsrat beim erforderlichen Personalabbau unterstützt. Daneben hat Schneider mit seinem Team die für die Restrukturierung notwendigen Grundstücksverkäufe verhandelt.

Die Hamburger Berufsförderungswerk GmbH wurde 1962 gegründet und versteht sich als modernes, werteorientiertes Dienstleistungsunternehmen im sozialen Bereich. Die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, gesundheitlich beeinträchtigten Erwachsenen neue Perspektiven für Arbeit und Beruf zu eröffnen. Dies soll durch Ausbildung, Qualifizierung sowie durch Information, Beratung, Diagnostik und Vermittlung der arbeitsuchenden Personen geschehen.

Berater Berufsförderungswerk Hamburg:
Heuking Kühn Lüer Wojtek

Dr. Johan Schneider (Federführung),
David Loszynski,
Dr. Marcus Georg Tischler (alle Insolvenzrecht/Restrukturierung),
Dr. Michael Dröge (Immobilienrecht),
Dr. Sönke Görgens (Immobilienrecht/Verwaltungsrecht),
Fabian G. Gaffron (Steuerrecht), alle Hamburg.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK