Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
08.01.2014

Heuking Kühn Lüer Wojtek startet mit Partnerzugang ins neue Jahr: Büssemaker neuer Partner im Münchner Büro




Dr. Arnold Büssemaker ist bereits zum 1. Januar 2014 als Equity Partner zum Münchner Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek hinzugestoßen. Er ist somit nach Thomas Schrell in Frankfurt bereits der zweite Partnerzugang im noch jungen Jahr 2014 für Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Büssemaker (46) kommt von Weil, Gotshal & Manges, wo er seit 2002 tätig und seit 2008 Partner im Bereich Restrukturierung war. Er ist an der Schnittstelle von Restrukturierung und Gesellschaftsrecht tätig und wird im Münchner Büro beide Bereiche verstärken.

Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich Corporate Restructuring, Distressed Debt, Distressed Real Estate und Distressed M&A. Hier liegt der Fokus insbesondere auf der Beratung von Finanzinvestoren sowie von Private-Equity-Sponsoren. Auch im Bereich der grenzüberschreitenden Konzern-Insolvenz sowie der Beratung im Bereich der Bankenrestrukturierung hat Büssemaker umfangreiche Erfahrung. Zu seinen Mandaten in den letzten Jahren zählen insbesondere Banken, wie beispielsweise Goldman Sachs, Deutsche Bank, Lehman Brothers, Barclays oder Fortress.

„Herr Dr. Büssemaker ist mit seiner Schnittstellenerfahrung zwischen Restrukturierung und M&A eine hervorragende Ergänzung unseres vorhandenen Know-hows“, so Dr. Andreas Urban, Managing Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek zu dem Neueinstieg.
 
Prof. Dr. Georg Streit ergänzt aus Sicht der Praxisgruppe Restrukturierung: „Unser Team freut sich ganz außerordentlich über die menschliche und fachliche Verstärkung in jüngster Zeit. Wir haben mit Dr. Arnold Büssemaker in München und Thomas Schrell in Frankfurt exzellent ausgewiesene Kollegen hinzugewonnen, die insbesondere im Bereich angloamerikanischer Investoren und auf dem Gebiet der Banken- und Gläubigerberatung unser Profil weiter schärfen.“

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK