Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
12.03.2014

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Münchner Flughafen: Kempinski Hotel Airport geht an die Hilton-Gruppe




Ab dem 1. Januar 2015 wird die Hilton Worldwide Gruppe das jetzige "Kempinski Hotel Airport München" am Flughafen betreiben. Nach einer Laufzeit von 20 Jahren endet der Vertrag mit der Hotelgruppe Kempinski zum 31. Dezember diesen Jahres. Der Aufsichtsrat der Flughafen München GmbH unter Vorsitz des Bayerischen Staatsministers der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Markus Söder, ist der Empfehlung der Geschäftsführung gefolgt: Er hat sich nach einem von Heuking Kühn Lüer Wojtek (Büro München) rechtlich begleiteten Bieterwettbewerb für den Betrieb des derzeitigen Kempinski Hotel Airport München zum 1. Januar 2015 für die Hilton-Gruppe entschieden. Grundlage für den Bieterwettbewerb war der von Heuking Kühn Lüer Wojtek erstellte Managementvertrag.

Das im Jahre 1994 eröffnete Fünf-Sterne-Hotel befindet sich in zentraler Lage des Flughafens München, zwischen Terminal 1 und Terminal 2. Es verfügt über 343 Zimmer, 46 Suiten und 30 Konferenzräume, sowie die größte freitragende Glaswand Europas. Beim Betriebsübergang auf den neuen Hotelbetreiber Hilton wird den derzeit rund 250 Hotelbeschäftigten ein Übernahmeangebot unterbreitet. Bis zum Jahr 2017 soll die Kapazität des Hotels durch einen Anbau um insgesamt 160 Zimmer erhöht werden. Zudem ist eine Renovierung vorgesehen. Die FMG hat die Entscheidung für einen neuen Betreiber nach einem gründlichen Auswahlverfahren mit Hilfe des externen Beraters Jones Lang LaSalle Hotels & Hospitality Group getroffen.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat sämtliche Verträge erstellt und den Flughafen in den Vertragsverhandlungen mit den Bewerbern Starwood, Hilton und Kempinski rechtlich bis zum Vertragsschluss beraten. Der Betriebsführungsvertrag mit Hilton wurde anlässlich der ITB in Berlin am 6. März 2014 unterzeichnet.

Heuking Kühn Lüer Wojtek war vom Flughafen München bereits für die rechtliche Konzeptionierung und die Vertragsgestaltungen und -verhandlungen im Zusammenhang mit der Errichtung des Novotel München Airport, welches über einen Erbpachtvertrag mit einer Projektgesellschaft an die Accor-Gruppe verpachtet wurde, beauftragt.

Berater Flughafen München GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Armin Frhr. von Grießenbeck, (Federführung)
Steffen Wilberg, beide München

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK