07.07.2014

RheinEnergie eröffnet von Heuking Kühn Lüer Wojtek ausgeschriebenen Verwaltungsneubau




Mit viel Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Kultur aus dem Rheinland eröffnete der Vorstand des regionalen Energieversorgers RheinEnergie am 13. Juni am Parkgürtel im Kölner Stadtbezirk Ehrenfeld sein neues Verwaltungsgebäude. Das ökologisch äußerst innovative Gebäude bietet Platz für die 1.900 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Energieversorgers und einiger städtischer Gesellschaften. Heuking Kühn Lüer Wojtek beriet die RheinEnergie in den Jahren 2008 bis 2011 bei der Ausschreibung des Gebäudes.

Die RheinEnergie setzte während der Planung besonders auf Nachhaltigkeit, weshalb das Gebäude bereits vor Baubeginn ein Zertifikat in Gold von der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) erhielt. Der repräsentative Bau erfüllt alle Anforderungen an einen attraktiven Arbeitsplatz: Neben den Büroräumen enthält er auch weitere Annehmlichkeiten, unter anderem ein Betriebsrestaurant und Bistro, einen Mini-Supermarkt, eine Wäscherei, einen Massagesalon sowie eine Kinderbetreuungseinrichtung.

Auch die Kosten blieben nach Auskunft des Vorstandes im Rahmen der dafür vorgesehenen € 140 Mio. „Am Beispiel des Verwaltungsgebäudes RheinEnergie lässt sich ermessen, wie wichtig ein gut strukturiertes Ausschreibungsverfahren für das Einhalten von Terminen und Kosten ist.“ so Ute Jasper, Partnerin bei Heuking Kühn Lüer Wojtek, die RheinEnergie bei der Ausschreibung des Gebäudes beriet.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK