14.07.2014

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Gesellschafter der SIMPACK AG beim Verkauf an Dassault Systèmes




Der Marktführer in 3D-Design Software (Dassault Systèmes) hat sämtliche Anteile an der SIMPACK AG erworben. Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Gesellschafter des Verkäufers in dem Verkaufsprozess beraten. Wegen der von der SIMPACK AG gehaltenen Auslandsbeteiligungen wurde die Transaktion gleichzeitig in Deutschland, Japan, USA, Großbritannien und Frankreich vollzogen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

SIMPACK ist Technologieführer in komplett virtueller, realitätsnaher dreidimensionaler Simulations-Technik. Mit der von ihr entwickelten Mehrkörpersimulationssoftware werden im Automobil-, Luft- und Raumfahrt- und Schienenverkehrstechniksektor Simulationen durchgeführt. SIMPACK verfügt über mehr als 130 Kunden, zu denen z.B. Alstom, Bombardier, BMW, Daimler, Honda, Jaguar Land Rover, MAN und Vestas zählen.

Berater Gesellschafter von Simpack AG

Heuking Kühn Lüer Wojtek:
Dr. Frank Metz, Dr. Ulrich Jork (beide M&A), München
Dr. Marc Scheunemann (Steuern), Düsseldorf,
Dr. Wolfgang Renner (IP), Dr. Daniela Rinke, Alice Ballwieser (beide Aktienrecht), München

Lowenstein Sandler LLP, Richard Bernstein (New York), 
Stevens & Bolton LLP, Keith Syson, Nicholas Atkins (UK)
Fleurance De Gaulle & Associés, Gilles Gaillard, Rachida Loumadine (Paris)        
AKASAKA INTERNATIONAL Law Firm, Shinji Sumida (Tokio)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK