06.10.2014

Neue Folkwang Universität auf Zollverein mit Unterstützung von Heuking Kühn Lüer Wojtek




Nordrhein-Westfalen hat über seine Grundstücksgesellschaft NRW.URBAN Grundstücksflächen auf dem ehemaligen Zechengelände der Zeche Zollverein I/II/VIII verkauft. Dort wird für das Land ab 2015 die neue Folkwang Universität der Künste gebaut. Das Land wird die Gebäude mieten. Käufer und Vermieter ist die Welterbe Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG aus Essen – ein Zusammenschluss der RAG Montan Immobilien GmbH und den Projektentwicklern der Kölbl Kruse GmbH aus Essen. Auf dem Gelände, das als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt ist, entsteht neben der Universität außerdem ein Hotel. Die neue „Designstadt“ auf Zollverein hat eine Fläche von 13.000 m².

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat das Verkaufsverfahren gemeinsam mit NRW.URBAN strukturiert und umgesetzt. "Wir freuen uns für alle Beteiligten. Das Land NRW hat in Abstimmung mit der Stadt Essen, der Stiftung Zollverein und den Denkmalbehörden einen Käufer gefunden, der die Zeche Zollverein optimal entwickelt und einer neuen und kreativen Nutzung zuführt. Die Folkwang Universität der Künste war von Anfang an in das Verfahren eingebunden und ist als künftiger Mieter von den Architektenplänen begeistert", so Dr. Ute Jasper, Leiterin der Praxisgruppe Öffentlicher Sektor und Vergabe von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Sie hat gemeinsam mit Stephan Freund (Immobilien und Baurecht) und Dr. Isabel Niedergöker (Vergaberecht) das Verfahren begleitet.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK