Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
07.10.2014

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät HAHN Automation bei Beteiligung der RAG-Stiftung




Die RAG-Stiftung hat Ende September 51 Prozent am Automatisierungsspezialisten HAHN Automation GmbH aus dem rheinland-pfälzischen Rheinböllen übernommen. Die Gesellschaft wurde bei dem Verkauf von der wirtschaftsberatenden Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek mit einem Team um den Frankfurter Partner Adi Seffer beraten. Der Kaufvertrag wurde am 25. September unterzeichnet. Das Closing erfolgt im Dezember, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Mehrheitsbeteiligung an HAHN Automation erfolgt über die RAG-Stiftung Beteiligungsgesellschaft mbH. Die Beteiligungsgesellschaft war im April 2014 mit dem Ziel gegründet worden, qualifizierte Minder- oder Mehrheitsbeteiligungen an spezialisierten, mittelständischen Maschinenbau-, Automatisierungs- sowie Industriedienstleistungsunternehmen im Auftrag der RAG-Stiftung zu erwerben.

HAHN Automation ist ein Spezialmaschinenbauunternehmen, das innovative Lösungen für die Automatisierung von Produktionsprozessen entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt etwa 500 Mitarbeiter an 13 Standorten.

Berater Hahn Automation GmbH
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Adi Seffer (Federführung),
Dr. Till Naruisch,
Stephan Boerner (alle Corporate),
Klaus Weinand Härer (Steuerrecht),
Bernd Weller,
Fabienne Grun (beide Arbeitsrecht), alle Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK