05.02.2015

Verstärkung in Frankfurt: Markus Lennartz wechselt von der Deutschen Telekom zu Heuking Kühn Lüer Wojtek




Zum 15. Februar 2015 nimmt Markus Lennartz (44) als Salaried Partner seine Tätigkeit für Heuking Kühn Lüer Wojtek auf. Der Spezialist für das IT-, Vergabe- und Vertragsrecht verstärkt das Team um Dr. Stephan Witteler in Frankfurt.

Lennartz ist seit 15 Jahren Rechtsanwalt und arbeitete bislang im Konzern der Deutsche Telekom AG. Er hat in den letzten vier Jahren den Aufbau des internationalen Geschäfts des Konzerns mit öffentlichen Auftraggebern und hier insbesondere mit den Europäischen Institutionen sowie internationalen Forschungseinrichtungen wie der ESA geleitet.

Lennartz hat für den Konzern unter anderem die Teilnahme an öffentlichen Vergabeprojekten mit Volumina im dreistelligen Millionenbereich begleitet sowie Großprojekte wie den Börsengang der T-Online International AG unterstützt. Als langjähriger Büroleiter des Vorstandsvorsitzenden war er zudem für die Gremienarbeit von Vorstand und Aufsichtsrat und die Weiterentwicklung der Corporate Governance zuständig.

"Mit Herrn Lennartz gewinnen wir einen international renommierten Experten für IT-, Vertrags- und Vergaberecht mit umfangreicher Erfahrung im Management von Infrastrukturvorhaben und Unternehmensabläufen gleichermaßen", freut sich Dr. Stephan Witteler über die Verstärkung des IT-Recht-Teams von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hatte im November 2014 die Auszeichnung "Kanzlei
des Jahres in der Informationstechnologie" von dem Branchendienst Juve erhalten. Maßgeblich dafür waren unter anderem die mehrjährige Betreuung großer und komplexer Logistik-, IT- und Telekommunikations-Infrastrukturprojekte durch das Team von Dr. Witteler.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK