Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
04.03.2015

Heuking Kühn Lüer Wojtek begleitet Verkauf von MEILLERGHP an Paragon aus dem Schutzschirm




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit Dr. Ulrich Jork, Partner am Standort München der wirtschaftsberatenden Sozietät, Swiss Post Solutions bei dem Verkauf ihrer Anteile an der MEILLERGHP beraten. Käufer der Anteile in Höhe von 35 Prozent ist die Paragon Group in Großbritannien.

Die Österreichische Post, die 65 Prozent der Anteile an dem Joint Venture hielt, hat ihre Anteile ebenfalls an Paragon verkauft.

Die MEILLERGHP ist ein Anbieter für individualisierte Kundenkommunikation und Dialogmarketing in Europa und wurde als Joint Venture der Schweizerischen und Österreichischen Post gegründet. Mit der Übernahme der MEILLERGHP sichert sich die Paragon Gruppe, ein weltweit agierender Anbieter von Dokumenten- und Marketinglösungen, den Markteintritt in Deutschland.

Im Februar 2014 hatte die MEILLERGHP beim Amtsgericht Amberg ein Schutzschirmverfahren beantragt, welches mit Beschluss vom 12. Februar 2015 aufgehoben wurde. In dieser Zeit konnte sich MEILLERGHP strukturell neu aufstellen und den Geschäftsbetrieb unverändert fortsetzen.

Das Team um Ulrich Jork hatte die Swiss Post Solutions schon 2010 bei der Gründung des Joint Ventures beraten.

Berater Schweizerische Post
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Ulrich Jork (Federführung),
Marcel Greubel (beide Gesellschaftsrecht/M&A),
Dr. Stephan Degen (Insolvenzrecht/ Restrukturierung) (alle München)

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK