23.03.2015

muTiger-Stiftung erhält Fahrgastpreis von PRO BAHN




Die von der wirtschaftsberatenden Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek unterstützte muTiger-Stiftung ist am vergangenen Freitag in Bremen mit einem der drei Fahrgastpreise von PRO BAHN für ihr Engagement für mehr Zivilcourage und deeskalierendes Verhalten bei Fahrgästen geehrt worden. Die muTiger-Stiftung trage mit ihrer Arbeit direkt zum Sicherheitsgefühl der Fahrgäste bei, hieß es in der Begründung von PRO BAHN.

Die Stiftung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der KÖTTER Unternehmensgruppe setzt sich für mehr Zivilcourage ein. Dr. Ute Jasper, Partnerin am Düsseldorfer Standort der Sozietät, unterstützt die Stiftung seit ihrer Gründung im Jahr 2011. „In den muTiger-Kursen lernen die Teilnehmer das richtige und verantwortungsvolle Verhalten in kritischen Situationen“, so Ute Jasper. „Ich freue mich, dass die Stiftung und die Menschen, die dahinter stehen, nun für ihr Engagement ausgezeichnet wurden.“

An den kostenlosen Kursen der Initiative haben im Rhein-Ruhr-Raum bereits mehr als 1.400 Menschen teilgenommen.

Weitere Informationen zur Stiftung gibt es unter www.mutiger.de.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK