24.03.2015

Größte deutsche SPNV-Vergabe: Milliardenprojekt RRX mit Heuking Kühn Lüer Wojtek auf der Zielgeraden




Verkehrsverbünde aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen unter Führung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) wollen am 26. März 2015 den größten Nahverkehrsauftrag Deutschlands – den Rhein-Ruhr Express – vergeben.

Der Rhein-Ruhr Express ist mit 15 Millionen Zugkilometern Deutschlands bedeutendstes Nahverkehrsprojekt. Die Aufträge für Fahrzeuge und den Betrieb belaufen sich auf etwa 4 Milliarden Euro. Die Besonderheit des Verfahren zeigt sich neben den beeindruckenden Zahlen aber insbesondere in dem innovativen Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, das das Team von Heuking Kühn Lüer Wojtek um die Vergaberechtsexpertin Dr. Ute Jasper mitentwickelt hat: „Die RRX-Vergaben setzen Nordrhein-Westfalen an die Spitze der innovativen Ausschreibungen im Öffentlichen Personennahverkehr. Die Investitionen werden erstmals nachhaltig nach den Gesamtkosten für Bau, Betrieb und Energie vergeben. Davon profitieren Fahrgäste, Steuerzahler und Umwelt.“

Das Team von Heuking Kühn Lüer Wojtek bestand entsprechend dem Umfang des Projekts aus Experten im Vergabe- und Vertragsrecht, Beihilferecht, Finanzrecht, europäischen und nationalen Verkehrsrecht, Insolvenzrecht sowie Arbeitsrecht.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK