Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
22.05.2015

Fusion zum Großunternehmen: Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Dorma bei Zusammenschluss mit Kaba




Die Generalversammlung der Kaba Holding AG, Zürich (Kaba), hat heute den Zusammenschluss mit der Dorma Holding GmbH + Co. KGaA, Ennepetal (Dorma), genehmigt. Damit steht der Fusion der Schweizer Holding und des deutschen Familienunternehmens zu einem globalen Top-3-Unternehmen im Bereich Sicherheits- und Zutrittslösungen aus Sicht der beteiligten Unternehmen nichts mehr im Wege. Zukünftig bündeln die Unternehmen ihre Kräfte in der unter „dorma+kaba“ firmierenden Gruppe. Ein Team um Dr. Götz G. Karrer und Marion Sangen-Emden, beide Partner der wirtschaftsberatenden Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, berät Dorma bei der Fusion. Der Zusammenschluss bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde.

Die neu gebildete Unternehmensgruppe dorma+kaba wird 16.000 Mitarbeiter in 53 Ländern beschäftigen. Der Vollzug der Transaktion ist für das dritte Quartal 2015 geplant.

Kaba wird als SIX-notierte dorma+kaba Dachholding 52,5 Prozent und die Eigentümerfamilie von Dorma (Familie Mankel/Brecht-Bergen) unmittelbar 47,5 Prozent an der künftigen, in Ennepetal ansässigen Gemeinschaftsholding von Dorma und Kaba halten. Die Eigentümerfamilie von Dorma erhöht ihr Engagement durch den Erwerb einer Beteiligung von 9,1 Prozent an Kaba und bildet damit zusammen mit Familienaktionären von Kaba die Ankeraktionäre der Dachholding. Unter Berücksichtigung der erworbenen Kaba-Aktien wird die Eigentümerfamilie von Dorma somit insgesamt wirtschaftlich mit mehr als 50 Prozent am Gesamtkonzern beteiligt sein.

Dr. Hans Gummert, Mitglied des Dorma-Aufsichtsrats und Partner von Heuking Kühn Lüer Wojtek, hatte die Fusion mit dem Kaba-CEO, Riet Cadonau, eingefädelt. Zusammen mit den beiden Dorma-Gesellschafterinnen Christine Mankel und Stephanie Brecht-Bergen ist Dr. Hans Gummert von der Generalversammlung der Kaba nunmehr auch in den Verwaltungsrat der künftigen dorma+kaba Holding AG gewählt worden.

Dorma bietet Zugangslösungen und Serviceleistungen an und ist ein globaler Marktführer in der Automatik-, Glasbeschlags- und Türschließtechnik. Mit Produktions- und Vertriebsstätten in über 50 Ländern erwirtschaftete Dorma im letzten Jahr einen Umsatz von rund einer Milliarde Euro. Kaba wurde 1862 gegründet und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Schweizer Franken. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter für Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Schlüsselsysteme.

Berater Dorma
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Götz G. Karrer,
Marion Sangen-Emden (beide Federführung),
Dr. Rainer Velte,
Beatrice Stange (beide Kartellrecht), alle Düsseldorf
Fabian G. Gaffron (Steuerrecht), Hamburg
Dr. Florian Brombach (M&A),
Miriam Schäfer (Kapitalmarktrecht),
Dr. Hannah B. Gesing (Gesellschaftsrecht), alle Düsseldorf

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK