02.06.2015

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die WESTGRUND AG zur Durchführung des öffentlichen Übernahmeangebots der ADLER Real Estate AG




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die WESTGRUND AG zur Durchführung des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots der ADLER Real Estate AG vom 30. April 2015 beraten. Die Beratung umfasste insbesondere die Erstellung der gemeinsamen begründeten Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat zu dem Übernahmeangebot und der Angemessenheit der angebotenen Gegenleistung. Darüber hinaus hat das Team um Dr. Mirko Sickinger, Partner am Kölner Standort der wirtschaftsberatenden Sozietät, die WESTGRUND AG bei Erfüllung diverser aktien- und kapitalmarktrechtlicher Compliance-Pflichten, die mit der Durchführung des öffentlichen Übernahmeangebots einhergehen, beraten.

Als Gegenleistung für die Aktien der WESTGRUND AG bietet die ADLER Real Estate AG den Aktionären eine gemischte Bar- und Sachleistung in Form von Aktien der ADLER Real Estate AG. Die als Gegenleistung angebotenen jungen ADLER-Aktien werden aus einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlagen unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechts der ADLER-Aktionäre stammen.

Die neu geschaffene größere Unternehmenseinheit profitiert zukünftig von Synergien im operativen Geschäft und von einem erleichterten Zugang zu Finanzierungen und damit besseren Finanzierungskonditionen.

Die WESTGRUND AG ist ein börsennotiertes, im SDAX der Frankfurter Wertpapierbörse gelistetes Immobilienunternehmen mit einer Marktkapitalisierung von rund EUR 414 Mio.

Berater WESTGRUND AG
Heuking Kühn Lüer Wojtek:
 
Dr. Mirko Sickinger, LL.M. (Federführung),
Tobias Nagel,
Lena Pfeufer (alle Kapitalmarktrecht), alle Köln

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK