Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
21.07.2015

Bezirksmolkerei Ansbach beteiligt sich mit Heuking Kühn Lüer Wojtek an Omira




Die Bezirksmolkerei Ansbach (Bema) ist mit etwas über acht Prozent bei der Omira Oberland-Milchverwertung GmbH eingestiegen. Dr. Rainer Herschlein, LL.M., Partner der wirtschaftsberatenden Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek am Standort Stuttgart, hat die Bema dabei umfassend beraten. Seit Juni 2015 ist die Bezirksmolkerei ein vollständiges Mitglied der Omira.

Bema und Omira arbeiten bereits seit 2012 im Rahmen eines Kooperationsvertrages in der Vermarktung der Milchmenge zusammen. Etwas über acht Prozent der Milchmenge, die Omira in den Werken Ravensburg und Neuburg an der Donau verarbeitet, stammt von den 251 Milchlieferanten der Bema.

Die Bezirksmolkerei Ansbach e.G. wurde 1935 gegründet. Vorsitzender des genossenschaftlich geführten Unternehmens mit knapp 400 Mitgliedern ist Jürgen Schwab.

Die OMIRA Oberland-Milchverwertung GmbH wurde 1929 gegründet. Etwa 3.000 Milcherzeuger aus den Regionen Bodensee, Schwarzwald oder Franken arbeiten in der Omira-Gruppe zusammen. Das Unternehmen beschäftigt über 600 Mitarbeiter.

Berater Bezirksmolkerei Ansbach e.G.
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Rainer Herschlein, LL.M. (Gesellschaftsrecht/M&A), Stuttgart

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK