Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
17.02.2016

Heuking begleitet die Finnair bei den Verhandlungen für die Beschaffung eines neuen Luftfracht-Management-Systems




Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Finnair Cargo im Rahmen der Beschaffung der neuen Luftfracht-Management-Lösung SkyChain beraten. Die Lösung soll bis Oktober 2016 umgesetzt werden, ein halbes Jahr vor der Eröffnung des neuen Frachtterminals der Finnair im Frühjahr 2017.
Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Finnair Cargo bei Vertragsgestaltung und -verhandlungen mit dem Softwarehersteller Mercator, einem führenden Anbieter von Software und technologieorientierten Lösungen für die globale Luftfahrtindustrie mit Sitz in Dubai, begleitet.
 
Die neue Luftfracht-Management-Lösung, die von Mercator als Software-as-a-Service im Rahmen eines langfristigen Vertrages zur Verfügung gestellt wird, bildet einen Teil des neuen automatisierten Frachtlagers der Finnair Cargo. Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Finnair Cargo bereits bei der Beschaffung eines automatisierten Luftfahrt-Logistiksystems von der Lödige Systems GmbH beraten.
 
Das neue Terminal ist ein Bestandteil der künftigen Wachstumspläne der Finnair, wobei die neue Airbus A350 XWB-Flotte ab 2020 eine um 50 % höhere Frachtkapazität erlaubt. Die Mercator-Plattform und das neue Frachtterminal gewährleisten die reibungslose Steigerung und Abwicklung des Frachtaufkommens der Finnair.
 
Berater Finnair Cargo
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Dr. Stephan Witteler (Frankfurt),
Dr. Philip Kempermann, LL.M. (Düsseldorf),
Christine Grau (Frankfurt) alle IT und Datenschutz   

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK