22.04.2016

Ute Jasper live bei WDR 5 „Das Atomkraftwerk Tihange – Was tun gegen die tickende Zeitbombe?“




Ute Jasper hat am 21.04.2016 als Rechtsberaterin der StädteRegion Aachen an der Live-Übertragung der WDR 5-Sendung „Stadtgespräch“ in Aachen teilgenommen. Ihr wurden Fragen zu den anhängigen Klageverfahren gegen die Atomkraftwerke Tihange 1 und 2 sowie Vorgehensweisen gestellt.

Diskutiert wurde mit den Studiogästen, u. a. mit Jörg Schellenberg (Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie), Oliver Paasch (Ministerpräsident Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens), Sabine Verheyen (CDU-Europaabgeordnete) über das derzeit stark polarisierende Thema: „Das Atomkraftwerk Tihange – Was tun gegen die tickende Zeitbombe?“ Moderiert wurde die Sendung von Herrn Koch und Herrn Winkert.

Ute Jasper kommentierte: „Wir begleiten die StädteRegion Aachen und mittlerweile über 60 Kommunen aus drei Staaten gegen das belgische Kernkraftwerk Tihange. Ob wir mit rechtlichen Maßnahmen Erfolg haben, ist nicht sicher, weil es sich um einen Präzidenzfall handelt. Aber die Chancen sind so gut, dass man sie vernünftigerweise nicht ungenutzt lassen darf. Das sieht inzwischen auch das Land NRW so, das dem Vorgehen der StädteRegion beigetreten ist.“

wdr.de

Dr. Ute Jasper ist eine der bekanntesten Anwältinnen für Vergabe- und Infrastrukturprojekte der öffentlichen Hand. Sie berät Bundes- und Landesministerien, Kommunen und Unternehmen. Ute Jasper leitet das Dezernat „Öffentlicher Sektor und Vergabe“ von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Vor wenigen Tagen wurde Jasper von Who´s Who Legal als „eine der allerbesten in Deutschland“ für Projekte der öffentlichen Hand bewertet.

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK