Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek | Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare
14.09.2016

Neuordnung der Bankenfinanzierung der HAM Gruppe durch Club Deal




Die wirtschaftsberatende Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek hat mit einem Frankfurter Team um den Partner Thomas K. Schrell ein Bankenkonsortium um die Kreissparkasse Biberach bei der Neuordnung der Finanzierung der HAM Gruppe beraten. Das Kreditgeberkonsortium unter Führung der KSK Biberach besteht aus Geschäftsbanken und Regionalbanken. Das Finanzierungsvolumen wurde nicht offengelegt.

Heuking Kühn Lüer Wojtek unterstützte die Konsortialbanken umfassend von der Strukturierung der Finanzierung über die Erstellung der gesamten Vertragsdokumentation und der anschließenden Verhandlung bis hin zur Auszahlung der Konsortialfinanzierung.

Die HAM Gruppe ist ein weltweit operierender Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Werkzeugsystemen und erwirtschaftet mit ca. 400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 46 Mio. Neben der Entwicklung und Produktion von Präzisionswerkzeugen werden als Dienstleistung sog. Tool Management Systeme angeboten. Die wichtigsten Kundengruppen sind die Automobilindustrie und deren Zulieferer, die Leiterplattenindustrie und die Flugzeugindustrie sowie Medizintechnik.

Berater Bankenkonsortium
Heuking Kühn Lüer Wojtek:

Thomas K. Schrell, LL.M. (Banking & Finance), Frankfurt

Ansprechpartner

Weitere Meldungen, die Sie interessieren könnten

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können. OK